Sonntag, 18. Mai 2014

Water-Marble aber OHNE Sauerei :-)

Hallöchen,
Ich habe vor einiger Zeit eine so unglaublich tolle Idee für Water-Marble auf der Seite Nailpolishheaven gelesen, die ich schon lange selber ausprobieren wollte.

Da mich die Technik so begeistert hat, die Seite allerdings auf Niederländisch ist, habe ich gedacht erläutere ich euch das ganze einmal auf Deutsch :-)

Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble
Water-Marble Decals
Ich finde Water-Marble Designs wunderschön, allerdings ist mir der Aufwand immer zu groß. Die Finger ab zu kleben, die Menge an Lack die man braucht und das ganze Saubermachen danach etc ...
Die Methode von Mariëlle hörte sich daher für mich einfach nur toll an - Das Erstellen von Water-Marble Decals.

Mariëlle hat dafür holografischen Karton von Action-Markt benutzt von dem sich Lack sehr leicht lösen lässt, da er foliert ist.
 
Da ich Gestern endlich zum Action gekommen bin, konnte ich es nun selbst ausprobieren. Der Karton wird dort im 10er Pack zum Preis von unglaublichen 0,79€ verkauft :-) im Internet ist so ein Karton auch zu bekommen allerdings zu anderen Preisen.

Aus dem Karton schneidet man nun Kreise aus auf die das Water-Marble nachher übertragen wird. Daher muss der Kreis natürlich kleiner sein als das Gefäß in dem ihr das Muster macht.
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble
Papp-Kreise

Da sich der Lack auf der Wasseroberfläche verteilt ist er ziemlich dünn, was es nachher unmöglich machen würde ihn von den Papp-Kreisen wieder zu lösen. Daher werden die Kreise vorher mit Topcoat lackiert um die Dicke des Decals zu erhöhen.

Mariëlle hat in ihrem Foto - Tutorial, zur besseren Handhabung, eine Stecknadel durch die lackierten Kreise gestochen, sodass man den Papp-Kreis daran festhalten kann wenn man ihn in das Gefäß tunkt. Bei dieser Methode entsteht allerdings in allen Decals in der Mitte ein Loch, was mich gestört hat, daher habe ich aus Tesa eine Art Henkel auf die Rückseite geklebt.
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble
Wenn die Kreise getrocknet sind und der Henkel angebracht ist kann man mit dem Water-Marblen beginnen. Das macht man ganz normal wie gewohnt.
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble

Als ich dann mit dem Muster zufrieden war, habe ich das ganze kurz (ca.30 Sek.würde ich nun schätzen) antrocknen lassen, so verringert sich das Risiko, dass das Muster beim übertragen reist.

Dann wird der Papp-Kreis möglichst grade in den Becher gehalten und vorsichtig wieder angehoben. Ist das Muster größer als die Scheibe sollte man die Reste wie beim normalen Watermarblen mit einem Zahnstocher aufnehmen. Die Pappe kann stellenweise nass werden und sich daher beim trocknen biegen, was aber keine Folgen für das Ergebnis hat ;-)
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble
Papp-Kreise mit Muster drauf
Die Decals lassen sich nur unbeschadet ablösen wenn man sie wirklich gut trocknen lässt. Ich habe sie eine Stunde liegen gelassen und sie dann ganz vorsichtig erst am Rand gelöst und dann komplett abgezogen. Das war dann mein Ergebnis:
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble

Ich hab mich für das Decal in grüntönen entschieden und es in Stücke geschnitten. 
Das ist ein weiterer Vorteil der Decals, man kann sich genau aussuchen welchen teil des Musters man wie auf dem Nagel haben will.
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble
Das Decal habe ich dann auf dem Nagel sitzend vorsichtig mit einer Nagelschere auf die Form meines Nagel geschnitten, den Rest mit einem in Nagellackentferner getränkten Pinsel gesäubert und alles mit Topcoat versiegelt.

Ich bin wirklich begeistert von dieser schmierfreien Methode eines Water-Marble Designs! Hartelijk bedankt Mariëlle voor de geweldige idee!!!
Watermarble Decals, Action Karton, Water Marble
Das Ergebnis :-) Lacke: Nägel: Kiko - 345 Marble: Kiko -346, 328, OPI - Amazon...Amazoff
Was haltet ihr von dieser Technik?

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!




 





UPDATE (29.05.2014)

Mittlerweile sind ein paar tolle Ideen aufgekommen, was man als Alternative zum Holokarton benutzten kann.
Am besten bewährt haben sich dabei (soweit ich es verstanden habe - korrigiert mich bitte wenn es nicht stimmt) ein laminierter Kreis und im allgemeinen Folie die etwas dicker ist wie z.B. etwas dickere Dokumentenfolie.

Habt ihr noch andere Materialien auprobiert, die sich als brauchbar herrausgestellt haben?

Kommentare:

  1. Wow, die Idee ist großartig!
    Meinst du, dass man auch was anderes als diesen Karton nehmen kann? Ich wüsste nämlich nicht, wo ich den hier bekommen kann.

    Liebe Grüße ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! Ich hab noch nichts anderes auprobiert, aber eigentlich müsste ja alles gehen was du zuschneiden kannst, wovon sich Nagellack lösen lässt und was fest genug ist es als Scheibe in ein Glas tunken zu können... Vielleicht etwas dickeres Plastik?! Oder man müsste mal versuchen einen Pappkreis mit Frischhaltefolie zu überziehen ...?! Sind aber auch alles nur Überlegungen ;-)

      Löschen
    2. Ich hab es jetzt mit einer stabilen Dokumentenfolie gemacht und es hat super funktioniert! Bei der Gelegenheit habe ich dich und dein grandioses Tutorial auf meinem Blog verlinkt: http://anothergirlsbeautycase.blogspot.de/2014/05/notd-quick-tipp-water-marble-decals.html
      Ich hoffe, das ist ok für dich - sonst sag mir gerne Bescheid, dann lösche ich den Link wieder!

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Klebst du das fertige Decal dann einfach auf den Nagel oder auf den noch feuchten Lack?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den feuchten Lack nicht - dann gibt es Wellen oder Blasen weil der Lack unten drunter nicht mehr richtig aushärten kann. Ich lackiere mir die Nägel dann so, dass sie so grade eben trocken sind - dann haftet das Decal so von alleine (wie wenn man mit recht frisch lackierten Nägeln, die eigentlich schon trocken wirken an Frischhaltefolie kommt -.-) ansonsten gehe ich einmal mit einem in Nagellackentferner getränkten Pinsel über den Lack sodass er nur ganz eben feucht wird und gebe dann das Decal drauf.
      Ich hoffe, das war nun irgendwie nachzuvollziehen :-D

      Löschen
  3. Wow das klingt wirklich interessant...
    Ich hab mich bisher noch nie ans Marbling getraut, da ich die Sauerei gefürchtet hab... aber so....^^
    Vielleicht kann man das ja statt mit dieser Folie auch mit so einer durchsichtigen Hefter-Folie machen? Wäre mal einen Versuch wert, denn einen Action hab ich leider nicht in meiner Nähe. Nur das zurechtschneiden auf den Nagel stelle ich mir noch recht umständlich vor, aber vermutlich übt frau sich da einfach ;-)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Versuch ist es immer wert ;-) da ich mehrere Actions in der Nähe habe, hab ich die Pappe aus dem "Erfinder-Post" genommen, das heisst aber ja nicht, dass es mit anderen Materialien nicht geht :-) Sag auf jeden fall mal bescheid solltest du Erfolg mit einem anderen Material haben :-) vllt. gehts mit anderen ja sogar noch besser ?!

      Groetjes

      Löschen
  4. Das ist wirklich cool. :-) Bisher habe ich immer die "normale" Art genutzt, das mit den Decals muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Danke für die Anregung! :-)

    LG,
    Denise

    AntwortenLöschen
  5. Ich denk das geht sicher auch wenn man einen kreis laminiert, das müsste stabil genug sein und sich trotzdem lösen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist 'ne richtig gute Idee!!! :-)

      Löschen
  6. Ich habe das auch probiert, und bei mir funktionieren diese plastikhüllen-CD-cover ganz gut, oder einfach Plastikhüllen für Papier... Das auf den Nagel kleben habe ich dann nicht mehr geschafft. Ich glaube, ich habe zuviel Topcoat verwendet, denn es war unmöglich, die Kreise dazu zu bringen, dass sie sich an meinen Nagel anpassen. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, das ist aber ärgerlich nach der ganzen Arbeit :-/ ich hatte auf meinen ersten immer zu wenig Topcoat und das ganze ging überhaupt nicht ab :-(

      Löschen
  7. Antworten
    1. Ich war auch total begeistert und habe so gehofft dass es auch tatsächlich funktioniert, als ich das Tutorial auf dem niederländischen Blog gesehen habe! :-)) Endlich klappt auch bei mir Watermarble :-)

      Löschen
  8. Das ist wirklich verdammt genial O.o und das Ergebnis ist auch sehr schön. :)
    lg Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Kim :-) früher hat es bei mir nieee geklappt - überhaupt nicht. Watermarble für mich nun nur noch so :-)

      Löschen
  9. Richtig geile Idee und die Muster sind echt toll geworden bei dir! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh Danke :-) ein absoluter Vorteil diese Technik, dass man sich eben das Muster ganz genau aussuchen kann, das man auf dem Nagel haben will :-)

      Löschen
  10. Wow, coole Idee! Danke fürs Vorstellen.
    Bisher habe ich mich vor Water marbling gedrückt, weil es eben immer so eine Sauerei und viel Arbeit ist. Aber so, wie du es vorgestellt hast, werde ich es gerne mal ausprobieren.

    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir selber genauso ;-) war mir immer zu viel Arbeit und dann wurd es nichts und man musste die ganzen Finger wieder sauber machen ...!
      Berichte auf jeden fall mal wie es geklappt hat :-)

      Groetjes :-)

      Löschen
  11. Echt eine super Methode! marbling klappt bei mir auch immer mehr schlecht als recht deswegen mache ich es eigentlich nicht mehr. Aber mit der Methode werde ich es auf jeden fall nochmal probieren :)
    Liebe Grüße Julia von Alionsworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank :-) Ja ich habe es mit der 'normalen' Methode auch gehasst :-D aber so macht es nun richtig Spaß. Berichte unbedingt mal wie es bei dir geklappt hat :-)

      Liebe Grüße, Anna

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare, Meinungen und Anregungen von euch :-)